Dramatische Privatverschuldung: Platzt Norwegens Häuserblase?

Norwegen galt bislang als einer der stabilsten Anker unter den Staaten Europas. Nach Aussage des Chefs der nationalen Finanzmarktaufsichtsbehörde FSA wachsen die Ungleichgewichte an den Kredit- und Immobilienmärkten des Landes jedoch auch weiterhin unaufhaltsam. Hauptgrund sei, dass sich viele Norweger in den vergangenen Jahren zu hoch verschuldet haben, was im Angesicht einer Überhitzung an den Häusermärkten schon bald zu einer landesweiten Krise führen dürfte. Die private Verschuldung hat neue Rekordwerte erreicht und liegt heute bei 204% der verfügbaren Einkommen.

weiterlesen